Führerscheinvorschau Auto

Führerscheinklasse B

Genieße Freiheit, Unabhängigkeit & endlose Möglichkeiten im Leben - mit dem beliebtesten Führerschein in Deutschland. 

Was kostet der Spaß?
Rechne es aus!

So bringen wir dich
zum Führerschein:

Papierkram

Bevor du mit Theorie oder Praxis beginnen kannst, müssen wir uns erst um ein wenig Papierkram kümmern. Geht auch ganz schnell!

1

Anmeldung bei uns

Bevor es losgehen kann, musst du dich als erstes bei uns in der Fahrschule anmelden. Das kann bei uns im Büro in der Lenaustraße 25 am Herrmannplatz sein oder auch einfach und bequem online erledigt werden. 

2

Erste-Hilfe-Kurs

Jeder Fahranfänger muss einen Erste-Hilfe-Kurs absolvieren. Den kannst du auch direkt bei uns machen!

Infos & Termine findest du > auf unserer Seite.

3

Anmeldung Bürgeramt

Einen Führerschein kann man nicht einfach machen. Den muss das Landesamt für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten (LABO) erst einmal genehmigen. Den Antrag stellst du am besten bei uns direkt. Dann geht's auch schneller. 

Unser Geheimtipp:
Erste Hilfe Kurs zuerst machen. 

Wenn du mit dem fertigen EHK, einem biometrischen Passfoto und dem bestandenen Sehtest zu uns kommst, können wir beide Anmeldungen auf einmal erledigen!

Theorie

Pflichtstunden kombiniert mit TOP-Lern-App für schnelle und leichte Erfolge.

1

Theorie Pflichtstunden

Nach deiner Anmeldung kannst du direkt mit den Theoriestunden bei uns beginnen. Insgesamt sind es 14 beim B-Führerschein. Hier findest du die Termine für die Theoriestunden bei uns.

2

Lern-App

Bei uns bekommst du die ClickClickDrive Lern-App nach der Anmeldung freigeschaltet. Dort sind alle relevanten Themen und prüfungsrelevanten Fragen für dich enthalten.

3

Theorieprüfung

Wir schalten dich für die Theorieprüfung frei, wenn du alle Theorie-Pflichtstunden besucht hast und dein Lernfortschritt in der Lern-App bei mindestens 90% ist. Die Prüfung legst du dann beim TÜV oder der Dekra ab. (je nachdem, wo du dich angemeldet hast)

Bleib' dran!

Ja, die Theoriefragen sind mittlerweile recht umfangreich. Am besten lernst du jeden Tag ein bisschen in der Lern-App, um den Anschluss nicht zu verlieren.

Wer die Theorie fertig hat, kommt auch schneller zur praktischen Prüfung.

Praxis

Hier beginnt der Spaß!  Es gibt jedoch ein bisschen was zu beachten.

1

Fahrstunden

In den regulären Fahrstunden lernst du die Bedienung und den sicheren Umgang mit dem Auto kennen. Unsere Fahrlehrer sind speziell ausgebildet, um dir das mit viel Geduld und Gefühl beizubringen. 

Für den besten Lernerfolg arbeiten wir für gewöhnlich mit Doppel-Fahrstunden à 2x45 Minuten.

2

Sonderfahrten

Sonderfahrten sind Überlandfahrten (Landstraße), Autobahnfahrten und Nachtfahrten im Dunkeln. Per Gesetz musst du 5 Überland-Fahrstunden, 4 Fahrten auf der Autobahn und mindesten 3 Fahrten bei Nacht absolvieren.

Die Dauer einer Sonderfahrt beträgt 45 min. In der Regel führen wir gleich 2-3 solcher Übungen am Stück mit dir durch.  

3

Praktische Prüfung

Unser Ziel: Dass du direkt beim erstem Mal bestehst! Unsere Fahrlehrer haben viel Erfahrung und können sehr gut einschätzen, ob du bereit für die Prüfung bist. Wir werden dir aber auf keinen Fall Fahrstunden aufquatschen, die du nicht brauchst. 

Zu früh wollen wir dich aber auch nicht losschicken - wer will denn schon 2x Prüfung machen? 

Prüfungstermine in Berlin!?

Bekommen wir als kleine Fahrschule gut hin! Wir setzen dich frühzeitig auf die Warteliste, damit du rechtzeitig deinen Prüftermin bekommst. 

Wir sind deine Fahrlehrer
für Klasse B!

Gruppenfoto Fahrlehrer

Leg' jetzt los und starte deinen
B Führerschein noch heute!

Erfolgsgeschichten
ohne Ende.

Bist du die nächste?

Unser Fuhrpark für die Klasse B

Bereit loszulegen?
Dann melde dich jetzt an!

Google Bewertungen

So haben uns Fahrschüler bei Google bewertet!

4,9 von 5 Sternen

5 Sterne

bei 90 Bewertungen
(Stand November 2023)

5 Sterne

"Gleich bestanden!"

"Super Fahrschule! Ich kann die Fahrschule nur empfehlen. Meine Fahrlehrerin, Merve, hat mir alles super und genauestens beigebracht. Bin 17 und habe meine Prüfung, durch ihre Hilfe beim ersten Mal bestanden. Danke und alles liebe Celin!"


Ceza Bo

B-Führerschein bei Merve

5 Sterne

"Geduldig und unterhaltsam."

"Kann die Fahrschule nur weiter empfehlen! Vor Allem, ist die Fahrlehrerin super nett, entspannt und war bei mir sehr geduldig wenn mal was beim Fahren nicht geklappt hat. Das Fahren hat sie mir so beigebracht, dass ich mich jetzt sicher und mit einem guten Gefühl in die Welt des echten Fahrens begeben werde :) Zusätzlich, waren die Theoriestunden unterhaltsam und den Erste-Hilfekurs konnte ich ebenfalls an der Fahrschule absolvieren, was sehr praktisch war."


Sofia

B-Führerschein bei Merve

5 Sterne

"Keine Prüfungsangst!"

Ich war sehr zufrieden, kann die Fahrschule nur weiter empfehlen. Fahrstunden waren prima, mein Fahrlehrer nahm mir unter anderem auch die Angst vor den Prüfungen und hat mich immer aufgebaut. Bei Fragen bekam man vom Büro direkt eine Antwort. Danke an Beyhan dem Fahrlehrer und danke an alle anderen der Fahrschule, die bei fragen immer schnellst möglich da waren!


Antonia Vogel

B-Führerschein bei Beyhan

B Führerschein

Willst du in Berlin sicher und souverän Auto fahren lernen? Dann bist du bei Fahrschule X-Kölln genau richtig. Wir bringen dir nicht nur bei, wie du das Lenkrad hältst und den Blinker setzt. Bei uns lernst du, wie du dich im Berliner Stadtverkehr geschickt bewegst.

Warum du Fahrschule X-Kölln wählen solltest:

Wir sind spezialisiert auf den Berlin-Wahnsinn: Hier lernst du alles, was du über den Stadtverkehr in Berlin wissen musst. Unsere Lehrer kennen jede Straße und jeden Kreisverkehr und zeigen dir, wie du dich sicher durch die Hauptstadt navigierst.

Praxis, Praxis, Praxis

Theorie ist wichtig, aber im Auto sitzt du am Steuer, nicht am Schreibtisch. Wir bringen dir bei, wie du in realen Situationen cool bleibst.

Ein Führerschein, der dich auf alles vorbereitet

Deutschland gehört zu den Ländern mit den strengsten Richtlinien und Prüfungsstandards für die Fahrerlaubnis. Das ist jedoch ein echter Vorteil: Wenn du hier deinen Führerschein machst, bist du für nahezu alle Verkehrssituationen gewappnet. Die gründliche Ausbildung und die anspruchsvollen Prüfungen sorgen dafür, dass du optimal auf den Straßenverkehr vorbereitet bist. Nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung kannst du selbstbewusst und sicher in jeder Stadt und auf jeder Straße fahren. In anderen Worten: Wer in Berlin besteht, den schockt so schnell nichts mehr!

Also, worauf wartest du noch? Mach den ersten Schritt zu deiner neuen Freiheit auf vier Rädern und melde dich bei Fahrschule X-Kölln an. Bei uns wirst du zum Meister des Asphalt-Dschungels, und zwar nicht nur in Berlin.

FAQ

B Führerschein Anhänger: Was darf ich fahren?

Mit einem normalen B Führerschein darfst du in Deutschland Anhänger mit einem zulässigen Gesamtgewicht von bis zu 750 kg ziehen. Wenn der Anhänger schwerer ist, darf die kombinierte zulässige Gesamtmasse von Zugfahrzeug und Anhänger 3.500 kg nicht überschreiten.

B Führerschein: Was darf ich fahren?

Mit dem Führerschein der Klasse B darfst du in Deutschland Kraftfahrzeuge mit einer zulässigen Gesamtmasse von bis zu 3.500 kg fahren. Das schließt auch das Fahren von Anhängern ein, wobei das zulässige Gesamtgewicht des Anhängers 750 kg nicht überschreiten darf. Wenn der Anhänger schwerer ist, darf die kombinierte zulässige Gesamtmasse von Zugfahrzeug und Anhänger nicht mehr als 3.500 kg betragen.

Kann ich mit dem B Führerschein Motorrad fahren?

Nein, mit einem B Führerschein darfst du in Deutschland kein Motorrad fahren. Für Motorräder benötigst du einen separaten Motorradführerschein. Die Klassen A, A1, A2 oder AM sind für unterschiedliche Arten und Leistungsstufen von Motorrädern erforderlich.

Die Erweiterung B196 ermöglicht es dir, in Deutschland Leichtkrafträder bis 125 ccm und einer Motorleistung von bis zu 11 kW (15 PS) zu fahren, ohne einen vollwertigen Motorradführerschein der Klasse A1 zu besitzen. Du musst jedoch mindestens 25 Jahre alt sein und deinen Führerschein der Klasse B bereits seit mindestens fünf Jahren besitzen.

Für die B196-Erweiterung ist eine theoretische und praktische Schulung erforderlich, jedoch keine separate Prüfung. Nach Abschluss der Schulung bekommst du eine Bescheinigung, mit der du die Erweiterung bei der Führerscheinstelle eintragen lassen kannst.

Diese Regelung gilt nur in Deutschland; im Ausland darfst du mit der B196-Erweiterung keine Leichtkrafträder fahren.

Darf ich mit dem Autoführerschein Moped fahren?

Ja, mit einem deutschen Autoführerschein der Klasse B darfst du auch Mopeds und Roller bis 50 ccm Hubraum und einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von maximal 45 km/h fahren. In diesem Fall ist keine separate Fahrerlaubnis der Klasse AM notwendig, da diese im B-Führerschein bereits enthalten ist. Wenn du also einen Autoführerschein hast, bist du automatisch auch zum Fahren von Mopeds und kleinen Rollern berechtigt.

Inwieweit kann ich meinen Autoführerschein erweitern?

In Deutschland gibt es bestimmte Möglichkeiten, deinen B-Führerschein ohne erneute Prüfung zu erweitern:

  • B96: Wenn du Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse zwischen 750 kg und 3.500 kg ziehen möchtest und die Kombination aus Zugfahrzeug und Anhänger mehr als 3.500 kg aber nicht mehr als 4.250 kg wiegt, kannst du eine B96-Bescheinigung erlangen. Dafür ist eine spezielle Schulung erforderlich, aber keine separate Fahrprüfung.
  • B196: Diese Erweiterung ermöglicht es dir, Leichtkrafträder der Klasse A1 (bis 125 ccm Hubraum und maximal 11 kW Motorleistung) zu fahren, wenn du mindestens 25 Jahre alt bist und deinen Führerschein der Klasse B seit mindestens fünf Jahren besitzt. Auch hier ist eine Schulung erforderlich, jedoch keine separate Prüfung.
  • Sonderfahrzeuge: Mit einem B-Führerschein darfst du auch bestimmte Sonderfahrzeuge wie landwirtschaftliche Zugmaschinen bis 32 km/h oder selbstfahrende Arbeitsmaschinen bis 25 km/h fahren.

Für alle anderen Führerscheinklassen wie A, C, oder D musst du separate Prüfungen (theoretisch und praktisch) ablegen.

Kann ich meinen Führerschein in Polen machen?

Grundsätzlich ist es möglich, den Führerschein in einem EU-Mitgliedsstaat wie Polen zu machen und dann in Deutschland zu fahren. Allerdings gibt es bestimmte Voraussetzungen und Einschränkungen, die du beachten solltest:

  1. Wohnsitzregelung: Du musst während der gesamten Dauer der Fahrausbildung und der Prüfung deinen ordentlichen Wohnsitz in dem Land haben, in dem du den Führerschein erwirbst. Ein kurzzeitiger Aufenthalt nur für den Zweck der schnellen Führerscheinausbildung entspricht nicht den EU-Richtlinien und kann dazu führen, dass der Führerschein in Deutschland nicht anerkannt wird.
  2. Mindestalter: Die Altersbeschränkungen für die jeweiligen Führerscheinklassen müssen eingehalten werden. In der EU ist das Mindestalter für die Klasse B generell 18 Jahre.
  3. Anerkennung: Ein in Polen erworbener Führerschein muss in Deutschland grundsätzlich anerkannt werden, solange er nach EU-Standards ausgestellt wurde und keine der oben genannten Bedingungen verletzt wird.
  4. Strafen und Sanktionen: Wenn du gegen diese oder andere Regeln verstößt, kann dies erhebliche Konsequenzen haben, einschließlich Geldstrafen und dem Entzug der Fahrerlaubnis.

Also ja, es ist rein theoretisch machbar, aber du solltest alle Bedingungen und möglichen Risiken sorgfältig prüfen. Der Aufwand eines kompletten Umzugs steht in keiner Relation zu den erhofften Vorzügen.

Führerschein gestohlen, was muss ich tun?

Wenn dein Führerschein gestohlen wurde, solltest du folgende Schritte unverzüglich unternehmen (keine Sorge, du musst nicht nochmal zur Prüfung):

  1. Anzeige erstatten: Der erste Schritt ist, den Diebstahl bei der Polizei anzuzeigen. Dies ist wichtig für die Dokumentation und eventuelle Versicherungsansprüche.
  2. Sperrung veranlassen: Kontaktiere die zuständige Führerscheinstelle, um den Verlust zu melden und eine Sperrung zu veranlassen. Dies verhindert den Missbrauch deines Führerscheins.
  3. Ersatzführerschein beantragen: Um einen neuen Führerschein zu erhalten, musst du persönlich bei der Führerscheinstelle vorstellig werden. Du benötigst dafür:
    - Personalausweis oder Reisepass
    - Ein aktuelles biometrisches Lichtbild
    - Die Diebstahlanzeige der Polizei
    - Gegebenenfalls weitere Unterlagen, abhängig von der jeweiligen Führerscheinstelle.
  4. Gebühren: Für die Ausstellung eines Ersatzführerscheins fallen Gebühren an. Die Höhe kann je nach Bundesland variieren.
  5. Wartezeit: Bis der neue Führerschein ausgestellt ist, kann etwas Zeit vergehen. Du erhältst in der Regel eine vorläufige Fahrberechtigung, die jedoch nicht für das Fahren im Ausland gültig ist. (Stand Oktober 2023: In Berlin dauert es aktuell 3-8 Wochen, bis dein neuer Führerschein abgeholt werden kann.)
  6. Versicherung informieren: Abhängig von deinem Versicherungsschutz kann es sinnvoll sein, auch deine Kfz-Versicherung über den Diebstahl zu informieren.

Das sind die grundlegenden Schritte, die du unternehmen solltest, um den Diebstahl deines Führerscheins richtig zu handhaben.

Welche Anhänger-Regeln gelten für den B-Führerschein?

Mit einem B-Führerschein darfst du in Deutschland Anhänger bis zu einer zulässigen Gesamtmasse von 750 kg ziehen. Zudem darf die kombinierte zulässige Gesamtmasse von Zugfahrzeug und Anhänger 3.500 kg nicht überschreiten. Der Anhänger muss zur Fahrzeugklasse des Zugfahrzeugs passen.

Wie heißt die Erweiterung um mit dem B Führerschein Motorrad zu fahren?

Die Führerscheinerweiterung B196 ermöglicht es dir, 125-ccm-Motorräder mit einer Leistung von bis zu 11 kW zu fahren, ohne eine separate Motorradprüfung ablegen zu müssen. Voraussetzung ist, dass du mindestens 25 Jahre alt bist und seit fünf Jahren im Besitz des B-Führerscheins bist. Die Erweiterung umfasst eine theoretische und eine praktische Schulung, aber keine abschließende Prüfung. Nach Abschluss der Schulung wird die Klasse B196 in deinem Führerschein vermerkt.