Führerscheinvorschau Auto

Automatik-Führerschein B78

Genieße die einfachste Art Auto zu fahren - mit dem beliebtesten Großstadt-Führerschein. 

Was kostet der Spaß?
Rechne es aus!

So bringen wir dich
zum Führerschein:

Papierkram

Bevor du mit Theorie oder Praxis beginnen kannst, müssen wir uns erst um ein wenig Papierkram kümmern. Geht auch ganz schnell!

1

Anmeldung bei uns

Bevor es losgehen kann, musst du dich als erstes bei uns in der Fahrschule anmelden. Das kann bei uns im Büro in der Lenaustraße 25 am Herrmannplatz sein oder auch einfach und bequem online erledigt werden. 

2

Erste-Hilfe-Kurs

Jeder Fahranfänger muss einen Erste-Hilfe-Kurs absolvieren. Den kannst du auch direkt bei uns machen!

Infos & Termine findest du > auf unserer Seite.

3

Anmeldung Bürgeramt

Einen Führerschein kann macht nicht einfach machen. Den muss das Landesamt für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten (LABO) erst einmal genehmigen. Den Antrag stellst du am besten bei uns direkt. Dann geht's auch schneller. 

Unser Geheimtipp:
Erste Hilfe Kurs zuerst machen. 

Wenn du mit dem fertigen EHK, einem biometrischen Passfoto und dem bestandenen Sehtest zu uns kommst, können wir beide Anmeldungen auf einmal erledigen!

Theorie

Pflichtstunden kombiniert mit TOP-Lern-App für schnelle und leichte Erfolge.

1

Theorie Pflichtstunden

Nach deiner Anmeldung kannst du direkt mit den Theoriestunden bei uns beginnen. Insgesamt sind es 14 beim B-Führerschein. Hier findest du die Termine für die Theoriestunden bei uns.

2

Lern-App

Bei uns bekommst du die ClickClickDrive Lern-App nach der Anmeldung freigeschaltet. Dort sind alle relevanten Themen und prüfungsrelevanten Fragen für dich enthalten.

3

Theorieprüfung

Wir schalten dich für die Theorieprüfung frei, wenn du alle Theorie-Pflichtstunden besucht hast und dein Lernfortschritt in der Lern-App bei mindestens 90% ist. Die Prüfung legst du dann beim TÜV oder der Dekra ab. (je nachdem, wo du dich angemeldet hast)

Bleib' dran!

Ja, die Theoriefragen sind mittlerweile recht umfangreich. Am besten lernst du jeden Tag ein bisschen in der Lern-App, um den Anschluss nicht zu verlieren.

Wer die Theorie fertig hat, kommt auch schneller zur praktischen Prüfung.

Praxis

Hier beginnt der Spaß!  Es gibt jedoch ein bisschen was zu beachten.

1

Fahrstunden

In den regulären Fahrstunden lernst du die Bedienung und den sicheren Umgang mit dem Auto kennen. Unsere Fahrlehrer sind speziell ausgebildet, um dir das mit viel Geduld und Gefühl beizubringen. 

Für den besten Lernerfolg arbeiten wir für gewöhnlich mit Doppel-Fahrstunden à 2x45 Minuten.

2

Sonderfahrten

Sonderfahrten sind Überlandfahrten (Landstraße), Autobahnfahrten und Nachtfahrten im Dunkeln. Per Gesetz musst du 5 Überland-Fahrstunden, 4 Fahrten auf der Autobahn und mindesten 3 Fahrten bei Nacht absolvieren.

Die Dauer einer Sonderfahrt beträgt 45 min. In der Regel führen wir gleich 2-3 solcher Übungen am Stück mit dir durch.  

3

Praktische Prüfung

Unser Ziel: Dass du direkt beim erstem Mal bestehst! Unsere Fahrlehrer haben viel Erfahrung und können sehr gut einschätzen, ob du bereit für die Prüfung bist. Wir werden dir aber auf keinen Fall Fahrstunden aufquatschen, die du nicht brauchst. 

Zu früh wollen wir dich aber auch nicht losschicken - wer will denn schon 2x Prüfung machen? 

Prüfungstermine in Berlin!?

Bekommen wir als kleine Fahrschule gut hin! Wir setzen dich frühzeitig auf die Warteliste, damit du rechtzeitig deinen Prüftermin bekommst. 

Wir sind deine Fahrlehrer
für Klasse B78!

Gruppenfoto Fahrlehrer

Leg' jetzt los und starte deinen
Automatik Führerschein noch heute!

Erfolgsgeschichten
ohne Ende.

Bist du die nächste?

Unser Auto für die Klasse B78

Bereit loszulegen?
Dann melde dich jetzt an!

Google Bewertungen

So haben uns Fahrschüler bei Google bewertet!

4,9 von 5 Sternen

5 Sterne

bei 90 Bewertungen
(Stand November 2023)

5 Sterne

"Unterricht auf Englisch"

"Diese Fahrschule verdient eine Million Sterne. Vielen Dank an meinen Lehrer Mr Kent. Sie sind nicht nur ein sehr geduldiger und professioneller Ausbilder, sondern auch eine sehr motivierte und nette Person. Super organisierte Fahrschule. Immer pünktlich. Und Sie werden Ihren Unterricht nicht enttäuschen.

Er spricht viel, viel besser Englisch als jede andere englische Fahrschule in Berlin. Ich habe diese Fahrschule wärmstens empfohlen. Holen Sie sich Ihren Führerschein auf professionelle Weise 🙌👇 Tausend Dank"


William Cansino

Fahrstunden mit Kent

5 Sterne

"Entspannt, freundlich, geduldig!"

"Super tolle Fahrschule. :) Alle Mitarbeitenden sind sehr nett gewesen und die Stimmung in der Fahrschule war immer angenehm. Beyhan war ein super Fahrlehrer, der einem entspannt und freundlich (und mit Geduld) alles beigebracht hat. Vor der Prüfung hat er mir geholfen ruhig zu bleiben. Ich bin sehr dankbar, diese Fahrschule gefunden zu haben und empfehle sie allen weiter."


Michal Schultz

Fahrstunden mit Beyhan

5 Sterne

"Im ersten Versuch bestanden."

"Die Fahrschule ist super - alle sehr freundlich und hilfsbereit, nicht so uninteressiert und distanziert wie ich es anderswo erlebt habe. Mein Fahrlehrer war respektvoll und kompetent und hatte guten Musikgeschmack. Ich habe mich gut aufgehoben gefühlt und beim ersten Versuch bestanden - große Empfehlung :)"


Annabelle Hansen

Fahrstunden mit Beyhan

Führerschein B78: Die Smarte Wahl für das urbane Leben

Im rasanten Tempo des urbanen Alltags ist der Führerschein B78 eine bequeme und effiziente Option für alle, die vorwiegend im Stadtverkehr unterwegs sind. Doch was genau steckt hinter dieser mysteriösen Zahlen-Buchstaben-Kombination? Ganz einfach: Mit dem B78-Führerschein darfst du ausschließlich Automatikfahrzeuge steuern. Kein Kupplung treten, kein Schalten – die Fahrt wird damit so einfach wie nie.

Vorteile der Automatik-Beschränkung

Der große Vorteil liegt auf der Hand: Die Bedienung eines Automatikfahrzeugs ist wesentlich einfacher als die eines Schaltwagens. Das ist gerade in der Stadt ein unschätzbarer Vorteil.

Stop-and-Go-Verkehr und häufiges Anhalten an Ampeln können schnell zur Herausforderung werden, wenn man ständig schalten muss. Mit einem Automatikfahrzeug fährt es sich in solchen Situationen deutlich entspannter.

Ideal für Großstadtmenschen

Gerade in der Großstadt, wo der Verkehr dicht ist und Parklücken rar sind, erweist sich die Automatik als echter Segen. Ein einfacheres Fahrverhalten erleichtert das Einparken und reduziert den Stress in schwierigen Verkehrssituationen. Die Fahrer können sich besser auf den Verkehr konzentrieren und sind generell entspannter.

Melde dich noch heute zur Fahrschule an!

Der B78-Führerschein ist die ideale Lösung für alle, die in der Stadt leben und den täglichen Verkehrsdschungel ohne unnötigen Stress bewältigen wollen. Er bietet die Möglichkeit, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren und macht das Autofahren insgesamt angenehmer und sicherer. Wenn du also in der Großstadt lebst und auf der Suche nach einer stressfreien und effizienten Mobilitätslösung bist, ist der B78-Führerschein genau das Richtige für dich.

Mit diesem Führerschein ist das urbane Leben einfach ein bisschen angenehmer. Also, warum noch warten? Lerne auf Automatik und erlebe selbst die vielen Vorteile, die diese moderne Fahrweise zu bieten hat.

FAQ

Was ist der Unterschied B78 und B197?

Der B78-Führerschein und der B197-Führerschein sind beides Führerscheinklassen, die für das Fahren von Personenkraftwagen (PKW) ausgestellt werden. Beide haben mit Automatikfahrzeugen zu tun, aber es gibt einen wesentlichen Unterschied: B78-Führerschein Beim B78-Führerschein legst du die Prüfung in einem Automatikfahrzeug ab und erhältst eine Beschränkung auf das Fahren solcher Fahrzeuge. Das heißt, du darfst nur Automatikautos fahren und keine Fahrzeuge mit manuellem Schaltgetriebe. B197-Führerschein Der B197-Führerschein ist eine relativ neue Option und stellt eine Erweiterung des klassischen B-Führerscheins dar. Wenn du die Prüfung im Automatikfahrzeug ablegst und zusätzlich eine spezielle Schulung durchläufst, kannst du mit dem B197-Führerschein auch Schaltwagen fahren. Die Beschränkung auf Automatikfahrzeuge entfällt also, wenn du die erforderlichen Schulungsmaßnahmen erfolgreich absolvierst. Das Hauptmerkmal der B197-Option ist also, dass sie mehr Flexibilität bietet und dir erlaubt, später ohne eine erneute Prüfung auch Schaltwagen zu fahren, wenn du das möchtest. Dafür hast du mehr Fahrstunden.

Was sind die Automatik Führerschein Nachteile?

Ein Automatikführerschein mag auf den ersten Blick verlockend erscheinen, da das Fahren ohne manuelles Schalten oft als einfacher und komfortabler empfunden wird. Doch diese Wahl hat auch ihre Nachteile. Ein offensichtlicher Punkt ist die Beschränkung auf Automatikfahrzeuge, wenn du keinen B197-Führerschein hast. Das bedeutet, du kannst nicht einfach in jedes beliebige Auto steigen und losfahren. Wenn du also Freunde oder Familienmitglieder mit Schaltwagen hast, bist du nicht flexibel genug, diese Fahrzeuge auch zu fahren.

Hinzu kommt, dass man mit einem Automatikführerschein eventuell auch beruflich eingeschränkt ist. Viele Firmen setzen voraus, dass ihre Angestellten beide Varianten fahren können, vor allem im Logistikbereich oder bei Berufen, die vielseitige Fahraufgaben beinhalten.

Zusätzlich könnte man argumentieren, dass dir wichtige Grundlagen des Fahrens entgehen, wenn du dich nur auf Automatikfahrzeuge beschränkst. Das Verständnis für die Funktionsweise eines Autos und das Gefühl für das richtige Schalten in verschiedenen Fahrsituationen sind Skills, die man mit einem Automatikwagen einfach nicht erlernt.

Kurzum, während der Automatikführerschein definitiv seine Vorteile hat, sind die Nachteile nicht zu vernachlässigen und sollten bei der Entscheidungsfindung berücksichtigt werden.

Mit Automatik-Führerschein Schaltgetriebe fahren: Strafe in Sicht?

Wenn du nur einen Führerschein für Automatikfahrzeuge hast und trotzdem ein Schaltgetriebeauto fährst, begehst du eine Straftat. Das Fahren ohne gültige Fahrerlaubnis ist in Deutschland ein erhebliches Delikt und kann mit Geldstrafen oder sogar mit Freiheitsstrafen bis zu einem Jahr geahndet werden. Zudem wird in der Regel ein Strafverfahren eingeleitet. Das hat nicht nur finanzielle Konsequenzen, sondern kann auch dazu führen, dass dir die Fahrerlaubnis entzogen wird oder du sie erst nach einer Sperrfrist wieder beantragen darfst. Außerdem kann dies Auswirkungen auf deine Versicherung haben; im Falle eines Unfalls kann die Versicherung die Leistung verweigern.

Ebenfalls sollte man bedenken, dass das Fahren eines Schaltgetriebeautos ohne entsprechende Lizenz auch sicherheitsrelevante Risiken birgt. Sowohl für dich als auch für andere Verkehrsteilnehmer stellt das eine Gefährdung dar. Daher ist es dringend zu empfehlen, nur die Fahrzeugarten zu fahren, für die man auch eine gültige Fahrerlaubnis besitzt.

Automatik Führerschein Berlin: Was sind die Vorteile?

Die Vorteile eines Automatikführerscheins in Berlin liegen vor allem in der Einfachheit und dem Komfort des Fahrens, besonders im dichten Stadtverkehr. Ohne Schaltung hast du eine Hand mehr frei und kannst dich besser auf andere Aspekte des Fahrens konzentrieren, wie zum Beispiel den Verkehr oder die Navigation. Die Fahrprüfung kann oft schneller abgelegt werden, da weniger Übungsstunden für das Schalten benötigt werden. Allerdings darfst du mit einem reinen Automatikführerschein keine Autos mit Schaltgetriebe fahren, es sei denn, du legst später eine zusätzliche Prüfung ab.

Woran erkennt man den Automatik-Führerschein?

Den Automatik-Führerschein erkennt man in Deutschland an der Eintragung der Schlüsselzahl 78 in den Führerschein. Diese Schlüsselzahl weist darauf hin, dass die Fahrerlaubnisprüfung in einem Fahrzeug mit automatisiertem Getriebe absolviert wurde und berechtigt den Inhaber nur zum Führen von Fahrzeugen mit Automatikgetriebe. Wird später die Fahrerlaubnis für Fahrzeuge mit Schaltgetriebe erworben, wird die Schlüsselzahl 78 aus dem Führerschein entfernt.

Von Automatik-Führerschein auf manuell - wie funktioniert's?

Um von einem Automatik-Führerschein auf einen Führerschein für manuelle Getriebe zu erweitern, muss man eine praktische Fahrprüfung in einem Fahrzeug mit Schaltgetriebe absolvieren. Hier sind die Schritte:

  1. Anmeldung bei einer Fahrschule: Du musst dich bei einer Fahrschule anmelden, die diese Art von Erweiterung anbietet.
  2. Fahrstunden: Es ist notwendig, Fahrstunden zu nehmen, um sich mit der Bedienung eines manuellen Getriebes vertraut zu machen. Die Anzahl der Stunden hängt von den individuellen Fähigkeiten ab.
  3. Praktische Prüfung: Nach erfolgreichem Abschluss der Fahrstunden wird eine praktische Prüfung abgelegt. Diese Prüfung ist ähnlich wie die normale Führerscheinprüfung, konzentriert sich aber auf die Fähigkeit, ein Fahrzeug mit Schaltgetriebe zu bedienen.
  4. Änderung des Führerscheins: Bei Bestehen der Prüfung wird die Schlüsselzahl 78 aus dem Führerschein entfernt, und du erhältst die Berechtigung, sowohl Automatik- als auch Schaltfahrzeuge zu fahren.
  5. Behördliche Umschreibung: Du musst mit dem Nachweis des bestandenen Prüfungsberichts zur zuständigen Führerscheinstelle gehen, um deinen Führerschein entsprechend umschreiben zu lassen.

Es gibt keine theoretische Prüfung für diese Erweiterung, da es sich lediglich um eine praktische Fähigkeit handelt, die hinzugewonnen wird.

Was darf ich mit Automatik-Führerschein B78 fahren?

Mit dem Führerschein der Klasse B mit der Schlüsselzahl 78 darfst du Kraftfahrzeuge der Klasse B fahren, jedoch ausschließlich mit Automatikgetriebe. Das beinhaltet Autos bis zu einem zulässigen Gesamtgewicht von 3.500 kg und mit nicht mehr als acht Passagierplätzen außer dem Fahrersitz. Darüber hinaus dürfen auch leichte Anhänger gezogen werden, solange die Kombination aus Fahrzeug und Anhänger das zulässige Gesamtgewicht nicht überschreitet.

Welche Klasse ist der Automatik Führerschein?

Der Automatikführerschein ist üblicherweise ein Führerschein der Klasse B, jedoch mit der Schlüsselzahl 78 versehen. Diese Schlüsselzahl bedeutet, dass du berechtigt bist, Fahrzeuge ausschließlich mit Automatikgetriebe zu führen.

Wer darf Automatik fahren?

Automatikgetriebene Fahrzeuge dürfen von allen Auto-Führerscheinbesitzern gefahren werden. Wer einen Führerschein ohne die Schlüsselzahl 78 hat, darf sowohl Fahrzeuge mit Schaltgetriebe als auch solche mit Automatikgetriebe steuern. Wer jedoch einen Führerschein mit der Schlüsselzahl 78 besitzt, ist darauf beschränkt, nur Automatikfahrzeuge zu fahren.