Führerscheinvorschau Auto

Begleitetes Fahren BF17

Begleitetes Fahren ab 17 erlaubt dir, bereits vor deinem 18. Geburtstag Auto zu fahren, solange du von einer erfahrenen Person begleitet wirst, um frühzeitig praktische Erfahrungen im Straßenverkehr zu sammeln.

Was kostet der Spaß?
Rechne es aus!

So bringen wir dich
zum Führerschein:

Papierkram

Bevor du mit Theorie oder Praxis beginnen kannst, müssen wir uns erst um ein wenig Papierkram kümmern. Geht auch ganz schnell!

1

Anmeldung bei uns

Bevor es losgehen kann, musst du dich als erstes bei uns in der Fahrschule anmelden. Das kann bei uns im Büro in der Lenaustraße 25 am Herrmannplatz sein oder auch einfach und bequem online erledigt werden. 

Du kannst dich bereits mit 16 ½ Jahren für den BF17 bei uns anmelden. Bei der Anmeldung musst du 1-3 Begleitpersonen angeben.

2

Erste-Hilfe-Kurs

Jeder Fahranfänger muss einen Erste-Hilfe-Kurs absolvieren. Den kannst du auch direkt bei uns machen!

Infos & Termine findest du > auf unserer Seite.

3

Anmeldung Bürgeramt

Einen Führerschein kann macht nicht einfach machen. Den muss das Landesamt für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten (LABO) erst einmal genehmigen. Den Antrag stellst du am besten bei uns direkt. Dann geht's auch schneller. 

Unser Geheimtipp:
Erste Hilfe Kurs zuerst machen. 

Wenn du mit dem fertigen EHK, einem biometrischen Passfoto und dem bestandenen Sehtest zu uns kommst, können wir beide Anmeldungen auf einmal erledigen!

Theorie

Pflichtstunden kombiniert mit TOP-Lern-App für schnelle und leichte Erfolge.

1

Theorie Pflichtstunden

Nach deiner Anmeldung kannst du direkt mit den Theoriestunden bei uns beginnen. Insgesamt sind es 14 beim B-Führerschein. Hier findest du die Termine für die Theoriestunden bei uns.

2

Lern-App

Bei uns bekommst du die ClickClickDrive Lern-App nach der Anmeldung freigeschaltet. Dort sind alle relevanten Themen und prüfungsrelevanten Fragen für dich enthalten.

3

Theorieprüfung

Wir schalten dich für die Theorieprüfung frei, wenn du alle Theorie-Pflichtstunden besucht hast und dein Lernfortschritt in der Lern-App bei mindestens 90% ist. Die Prüfung legst du dann beim TÜV oder der Dekra ab. (je nachdem, wo du dich angemeldet hast)

Die Theorieprüfung kannst du frühestens drei Monate vor deinem 17. Geburtstag ablegen.

Bleib' dran!

Ja, die Theoriefragen sind mittlerweile recht umfangreich. Am besten lernst du jeden Tag ein bisschen in der Lern-App, um den Anschluss nicht zu verlieren.

Wer die Theorie fertig hat, kommt auch schneller zur praktischen Prüfung.

Praxis

Hier beginnt der Spaß!  Es gibt jedoch ein bisschen was zu beachten.

1

Fahrstunden

In den regulären Fahrstunden lernst du die Bedienung und den sicheren Umgang mit dem Auto kennen. Unsere Fahrlehrer sind speziell ausgebildet, um dir das mit viel Geduld und Gefühl beizubringen. 

Für den besten Lernerfolg arbeiten wir für gewöhnlich mit Doppel-Fahrstunden à 2x45 Minuten.

2

Sonderfahrten

Sonderfahrten sind Überlandfahrten (Landstraße), Autobahnfahrten und Nachtfahrten im Dunkeln. Per Gesetz musst du 5 Überland-Fahrstunden, 4 Fahrten auf der Autobahn und mindesten 3 Fahrten bei Nacht absolvieren.

Die Dauer einer Sonderfahrt beträgt 45 min. In der Regel führen wir gleich 2-3 solcher Übungen am Stück mit dir durch.  

3

Praktische Prüfung

Unser Ziel: Dass du direkt beim erstem Mal bestehst! Unsere Fahrlehrer haben viel Erfahrung und können sehr gut einschätzen, ob du bereit für die Prüfung bist. Wir werden dir aber auf keinen Fall Fahrstunden aufquatschen, die du nicht brauchst. 

Zu früh wollen wir dich aber auch nicht losschicken - wer will denn schon 2x Prüfung machen? 

Die praktische Prüfung darfst du frühestens einen Monat vor deinem 17. Geburtstag absolvieren.

Was gilt für deine Fahrerlaubnis?

Nach Bestehen der Prüfung erhältst du eine Prüfbescheinigung, die dich zum begleiteten Fahren berechtigt. Diese Bescheinigung ist kein regulärer Führerschein und gilt nur in Deutschland.

Wir sind deine Fahrlehrer
für Klasse BF17!

Gruppenfoto Fahrlehrer

Leg' jetzt los und starte deinen
BF17 Führerschein noch heute!

Erfolgsgeschichten
ohne Ende.

Bist du die nächste?

Unser Fuhrpark für die Klasse BF17

Bereit loszulegen?
Dann melde dich jetzt an!

Google Logo

Google Bewertungen

So haben uns Fahrschüler bei Google bewertet!

4,9 von 5 Sternen

5 Sterne

bei 90 Bewertungen
(Stand November 2023)

5 Sterne

"Gleich bestanden!"

"Super Fahrschule! Ich kann die Fahrschule nur empfehlen. Meine Fahrlehrerin, Merve, hat mir alles super und genauestens beigebracht. Bin 17 und habe meine Prüfung, durch ihre Hilfe beim ersten Mal bestanden. Danke und alles liebe Celin!"


Ceza Bo

B-Führerschein bei Merve

5 Sterne

"Geduldig und unterhaltsam."

"Kann die Fahrschule nur weiter empfehlen! Vor Allem, ist die Fahrlehrerin super nett, entspannt und war bei mir sehr geduldig wenn mal was beim Fahren nicht geklappt hat. Das Fahren hat sie mir so beigebracht, dass ich mich jetzt sicher und mit einem guten Gefühl in die Welt des echten Fahrens begeben werde :) Zusätzlich, waren die Theoriestunden unterhaltsam und den Erste-Hilfekurs konnte ich ebenfalls an der Fahrschule absolvieren, was sehr praktisch war."


Sofia

B-Führerschein bei Merve

5 Sterne

"Keine Prüfungsangst!"

Ich war sehr zufrieden, kann die Fahrschule nur weiter empfehlen. Fahrstunden waren prima, mein Fahrlehrer nahm mir unter anderem auch die Angst vor den Prüfungen und hat mich immer aufgebaut. Bei Fragen bekam man vom Büro direkt eine Antwort. Danke an Beyhan dem Fahrlehrer und danke an alle anderen der Fahrschule, die bei fragen immer schnellst möglich da waren!


Antonia Vogel

B-Führerschein bei Beyhan

Begleitetes Fahren ab 17 – Dein Sprungbrett in die Welt der Mobilität!

Das begleitete Fahren ab 17 ist eine fantastische Möglichkeit, frühzeitig Fahrerfahrung zu sammeln und gleichzeitig von der Erfahrung einer vertrauten Begleitperson zu profitieren.

Voraussetzungen der Begleitpersonen:

Für dieses Abenteuer brauchst du eine oder mehrere Begleitpersonen, die bestimmte Kriterien erfüllen. Diese Personen sollten dir nicht nur vertraut, sondern auch erfahren im Straßenverkehr sein. Sie müssen mindestens 30 Jahre alt sein und seit mindestens fünf Jahren über einen gültigen B-Führerschein verfügen. Zudem ist es wichtig, dass sie verantwortungsbewusst fahren, was sich unter anderem darin zeigt, dass sie maximal einen Punkt im Fahreignungsregister haben dürfen. Diese Anforderungen stellen sicher, dass deine Begleiter nicht nur die nötige Erfahrung, sondern auch eine vorbildliche Fahrweise mitbringen.

Verspäteter Erhalt des Führerscheins:

Eines solltest du dabei beachten: Obwohl du schon mit 17 Jahren Auto fahren darfst, bekommst du deinen regulären Führerschein erst mit 18. Bis dahin ist die Prüfbescheinigung dein Nachweis, dass du zum begleiteten Fahren berechtigt bist. Sie gilt allerdings nur in Deutschland.

Ein Führerschein, der dich auf alles vorbereitet

Nutze also die Chance des begleiteten Fahrens ab 17. Es ist eine großartige Gelegenheit, um unter Anleitung und mit der Unterstützung erfahrener Autofahrer zu lernen. Du wirst sehen, wie viel Vertrauen und Sicherheit du gewinnst, wenn du dann mit 18 Jahren ganz allein auf den Straßen unterwegs bist!

Also, worauf wartest du noch? Mach den ersten Schritt zu deiner neuen Freiheit auf vier Rädern und melde dich bei Fahrschule X-Kölln an. Bei uns wirst du zum Meister des Asphalt-Dschungels, und zwar nicht nur in Berlin.

FAQ

Bekommt man mit bestehen des BF17 die Möglichkeit schon AM zu fahren?

Wenn du das Begleitete Fahren ab 17 (BF17) erfolgreich abschließt, darfst du schon vor deinem 18. Geburtstag Auto fahren, allerdings nur in Begleitung. Dies gibt dir aber noch nicht automatisch die Berechtigung, Fahrzeuge der Klasse AM, wie Mopeds oder Roller, zu fahren. Dafür musst du mindestens 16 Jahre alt sein und den AM-Führerschein besitzen. Sobald du 18 wirst und deinen regulären Führerschein erhältst, kannst du dann auch Fahrzeuge der Klasse AM ohne weitere Prüfungen fahren, da diese Klasse in der Regel im B-Führerschein eingeschlossen ist.

Wer darf begleitetes Fahren machen?

Begleitetes Fahren ab 17, auch bekannt als BF17, darfst du machen, wenn du mindestens 17 Jahre alt bist. Du musst zuerst die theoretische und praktische Fahrprüfung bestehen. Nach bestandener Prüfung erhältst du eine Prüfbescheinigung, die dich zum Fahren mit einer Begleitperson berechtigt.

Ab wann kann man begleitetes Fahren machen?

Du kannst dich für das begleitete Fahren ab 17 anmelden, sobald du 16 ½ Jahre alt bist. Die Theorieprüfung darfst du drei Monate vor deinem 17. Geburtstag und die praktische Prüfung einen Monat vorher ablegen.

Wie viele Punkte darf man beim begleiteten Fahren haben?

Als Fahranfänger im Rahmen des begleiteten Fahrens darfst du keine Punkte im Fahreignungsregister in Flensburg haben. Das gilt auch für deine Begleitpersonen, die maximal einen Punkt haben dürfen.

Begleitetes Fahren: Wo muss der Beifahrer sitzen?

Bei begleitetem Fahren muss deine Begleitperson immer auf dem Beifahrersitz neben dir sitzen. Es ist wichtig, dass sie jederzeit eingreifen kann, falls es notwendig ist. 

Wo darf man begleitet fahren?

Mit der Prüfbescheinigung für das begleitete Fahren darfst du in ganz Deutschland Auto fahren, solange eine eingetragene Begleitperson mit dabei ist. Beachte aber, dass das begleitete Fahren nicht im Ausland gilt. 

Begleitetes Fahren: Wen kann man als Begleitperson eintragen?

Als Begleitpersonen können Personen eingetragen werden, die mindestens 30 Jahre alt sind, seit mindestens fünf Jahren einen gültigen Führerschein besitzen und höchstens einen Punkt im Fahreignungsregister haben. Diese Personen müssen bei der Anmeldung für das begleitete Fahren angegeben und in der Prüfbescheinigung eingetragen werden.

Was passiert, wenn ich beim BF17 die Prüfbescheinigung zu Hause vergesse?

Wenn du beim Begleiteten Fahren ab 17 (BF17) deine Prüfbescheinigung zu Hause vergisst, ist das nicht ideal, aber auch kein Weltuntergang. Die Prüfbescheinigung dient als Nachweis, dass du berechtigt bist, unter Begleitung zu fahren. Ohne diesen Nachweis darfst du rechtlich gesehen nicht am Straßenverkehr teilnehmen.

Solltest du angehalten werden und die Prüfbescheinigung nicht vorzeigen können, kann das als Fahren ohne Fahrerlaubnis gewertet werden. Das kann zu einem Bußgeld führen. Es ist daher wichtig, immer daran zu denken, deine Prüfbescheinigung mitzunehmen, wenn du fährst.

Im besten Fall solltest du umkehren und die Prüfbescheinigung holen, bevor du weiterfährst, um solche Probleme zu vermeiden. Es ist immer besser, auf Nummer sicher zu gehen und alle notwendigen Dokumente dabei zu haben.

Was passiert, wenn ich beim BF17 trotz Begleitperson einen Unfall baue?

Wenn du beim Begleiteten Fahren ab 17 (BF17) trotz Anwesenheit einer Begleitperson einen Unfall verursachst, werden die üblichen Schritte nach einem Verkehrsunfall eingeleitet.

Als Fahrer bist du für den Unfall verantwortlich, auch wenn du unter 18 bist und eine Begleitperson dabei hast. Die Begleitperson ist in erster Linie für deine Unterstützung und Sicherheit da, aber die Verantwortung beim Fahren liegt bei dir.

Falls der Unfall durch grobe Fahrlässigkeit oder Verkehrsverstöße verursacht wurde, können rechtliche Konsequenzen folgen, auch für Fahranfänger unter 18.

Es ist wichtig, in solchen Situationen ruhig zu bleiben und verantwortungsbewusst zu handeln. Unfälle können passieren, und sie sind eine Gelegenheit, daraus zu lernen und in Zukunft sicherer zu fahren.