a führerschein fahrschule kreuzkölln

B196 Führerschein

Autofahrer aufgepasst: B196 bringt Motorradfreiheit in deinen Alltag!

Was kostet der Spaß?
Rechne es aus!

So bringen wir dich
zum Führerschein:

Ablauf

Den B196 bekommst du mit einer Fahrerschulung ohne Prüfung. Ein wenig Papierkram ist aber dennoch nötig.

1

Anmeldung bei uns

Bevor es losgehen kann, musst du dich als erstes bei uns in der Fahrschule anmelden. Das kann bei uns im Büro in der Lenaustraße 25 am Herrmannplatz sein oder auch einfach und bequem online erledigt werden. 

2

Fahrerschulung B196

In der Fahrerschulung lernst du die Bedienung eines 125er Motorrades. Wir zeigen dir die Tipps und Kniffe für Handling und Fahrt und bringen dir im Schnelldurchlauf alle Grundfahraufgaben der großen Motorrad-Führerscheine bei. Zusätzlich gibt es spezifische Theoriestunden.

3

Eintragung beim Bürgeramt

Nachdem du von uns die Bescheinigung der Fahrerschulung bekommen hast, gehst du zum LABO oder Bürgeramt und lässt die Erweiterung in Form einer Neuausstellung in den Führerschein eintragen.

Achtung: Das geht nur bis zu 12 Monate nach der Schulung!

Unser Geheimtipp:
Gleich Termin beim Bürgeramt machen. 

Sobald du dich bei uns angemeldet und alle Termine für Theorie und Praxis bekommen hast, solltest du dir einen Termin beim Bürgeramt nach der letzten Stunde organisieren.

In Berlin kann der nächste freie Termin 2 Monate in der Zukunft liegen und auch die Eintragung im Führerschein kann nochmal 2 Monate dauern, in denen du nicht fahren darfst.

Theorie

Lerne, was du für die Fahrt auf zwei Rädern brauchst!

1

Schilder

Als neuer Motorradfahrer hast du ein paar Schilder, auf die du zusätzlich achten musst. Wir zeigen dir genau, was für dich neu ist.

2

Handling

Wir bringen dir nicht nur praktisch, sondern auch in der Theorie bei, was ein Zweirad von einem Auto unterscheidet. Von Lenkung über Abstellen bis zum Tanken.

3

Besonderheiten

Auch die Wartung eines Motorrades hat andere Intervalle als die eines Autos. Einen Schnellkurs gibts in unseren Theoriestunden.

Schutzausrüstung ist Pflicht

Investiere in hochwertige Schutzkleidung. Helm, Motorradjacke, Rückenprotektor, Handschuhe, Hose und Stiefel sind unerlässlich für deine Sicherheit. Achte auf das "Motorradfahrer"-Symbol um sicher zu gehen, dass deine Ausrüstung anerkannte Standards erfüllt.

motorrad svg

Praxis

Hier beginnt der Spaß!  Es gibt jedoch ein bisschen was zu beachten.

1

Bedienung

In ein bis zwei Fahrstunden lernst du die Bedienung eines Motorrades. Anfahren, Kuppeln, Schalten und Schieben sind dabei nur ein paar deiner neuen Fähigkeiten.

2

Grundfahraufgaben

Du lernst die Gefahrenbremsung, Stop and Go, Ausweichen und Slalom, wie in der regulären Motorrad-Ausbildung. So bist du ideal vorbereitet auf den Straßenverkehr.

3

Straßenverkehr

Natürlich fahren wir auch durch den Straßenverkehr und du wendest alle neuen Fähigkeiten direkt an. Dabei erlernst du das Wissen zu Fahrbahnbelag und Kurvenverhalten.

B196 in Berlin!?

Bekommen wir als kleine Fahrschule gut hin! Wir setzen dich frühzeitig aufs Motorrad und in die Theorie, damit du schnell deine Bescheinigung bekommst. 

Ich bin dein Fahrlehrer für den B196 Führerschein.

cent

Leg' jetzt los und starte deinen B196 Führerschein noch heute!

Erfolgsgeschichten
ohne Ende.

Bist du die nächste?

Unser Bike für die Klasse B196

Bereit loszulegen?
Dann melde dich jetzt an!

Google Logo

Google Bewertungen

So haben uns Fahrschüler bei Google bewertet!

4,9 von 5 Sternen

5 Sterne

bei 90 Bewertungen
(Stand November 2023)

5 Sterne

"Nur zu Empfehlen"

"Ich habe dort den B196 gemacht und bin rundum zufrieden. Wir haben wirklich gute Übungen auf dem Motorrad gemacht von denen ich mir sicher bin, dass ich sie in Zukunft gebrauchen kann. Chef und Mitarbeiter sind ein super Team und total nett und auch das Preisleistungsverhältnis hat gestimmt. Alles in allem nur zu empfehlen!"


Tim Oliver

B196

5 Sterne

"Nur wenige Wochen"

"Richtig gute Fahrschule. Super nettes Personal und echt faire Preise. Dem Fahrlehrer macht seine Arbeit Spaß und das merkt man auch. Hab meine Führerscheinerweiterung (B196) hier gemacht und hatte sie nach wenigen Wochen in der Tasche. Ich kann diese Fahrschule daher nur empfehlen."


Paul Erich

B196

5 Sterne

"Keine Prüfungsangst!"

"Wo gibt es denn noch sowas!!! Habe in der Fahrschule Kreuzkölln mehrere Führerscheinerweiterungen gemacht und das Preis-Leistungsverhältniss ist top. Hier wird Kundenfreundlichkeit auch noch groß geschrieben und es wird versucht auf Kundenwünsche für Termine so gut es geht einzugehen. Kann ich zu 100%empfehlen"


Philipp Pahna

mehrere Erweiterungen

Die Führerscheinerweiterung B196: Dein einfacher Weg zum Motorradfahren

Du hast einen Autoführerschein und spielst mit dem Gedanken, auf zwei Rädern durchzustarten? Dann ist die Führerscheinerweiterung B196 genau das Richtige für dich. Sie bietet dir eine einfache und schnelle Möglichkeit, Motorräder bis 125 ccm und 11 kW Leistung zu fahren, ohne eine neue Führerscheinprüfung ablegen zu müssen.

Was ist die Führerscheinerweiterung B196?

Die Erweiterung B196 ist eine Sonderregelung, die es ermöglicht, leichte Motorräder zu fahren, wenn du bereits einen B-Führerschein besitzt. Du musst lediglich eine theoretische und eine praktische Schulung absolvieren. Das Beste daran? Es gibt keine abschließende Prüfung.

Voraussetzungen für die B196-Erweiterung

Die Anforderungen sind recht unkompliziert. Du solltest mindestens 25 Jahre alt sein und seit fünf Jahren im Besitz eines B-Führerscheins sein. Nach der Schulung wird die Erweiterung B196 in deinem Führerschein vermerkt, und schon kannst du loslegen.

Warum die Führerscheinerweiterung B196 eine gute Wahl ist

Diese Erweiterung spart nicht nur Zeit und Geld, sondern bietet auch maximale Flexibilität. Du kannst damit sowohl in der Stadt als auch auf dem Land unterwegs sein, ohne dich durch den Verkehr quälen zu müssen. Die 125-ccm-Motorräder sind wendig, sparsam und ideal für den Einstieg in die Welt des Motorradfahrens.

Melde dich an und starte los!

Die Führerscheinerweiterung B196 ist der unkomplizierteste Weg für alle Autofahrer, die auch auf zwei Rädern unterwegs sein wollen. Mit minimalen Voraussetzungen und ohne Prüfungsstress kannst du die Freiheit des Motorradfahrens erleben. Also, worauf wartest du noch? Steig um und erlebe eine neue Dimension der Mobilität!

FAQ

Was muss ich für den B196 Führerschein erfüllen?

Für die Führerscheinerweiterung B196 musst du folgende Voraussetzungen erfüllen:

1. Du musst mindestens 25 Jahre alt sein.
2. Du solltest seit mindestens fünf Jahren im Besitz eines gültigen B-Führerscheins sein.

Nachdem du diese Voraussetzungen erfüllt hast, musst du eine spezielle Schulung durchlaufen. Diese Schulung besteht aus einer theoretischen und einer praktischen Ausbildung, aber es gibt keine abschließende Prüfung. Nach erfolgreicher Schulung wird die Erweiterung B196 in deinen vorhandenen Führerschein eingetragen, und du bist berechtigt, Motorräder bis 125 ccm und mit einer maximalen Leistung von 11 kW zu fahren.

B196 in Führerschein eintragen lassen: Wie sind die Schritte?

Nach erfolgreichem Abschluss der Schulung erhältst du von der Fahrschule eine Bescheinigung, die du bei der zuständigen Führerscheinstelle (LABO) vorlegen musst. Dann vereinbarst du einen Termin bei der Führerscheinstelle oder dem Bürgeramt, um die erforderlichen Unterlagen und die Bescheinigung einzureichen. Dort zahlst du auch die anfallende Gebühr für die Eintragung der Erweiterung. Sobald alles bearbeitet ist, wird die Klasse B196 in deinen Führerschein eingetragen. Du erhältst entweder einen Aufkleber für deinen aktuellen Führerschein oder einen komplett neuen Führerschein. Mit dieser Eintragung bist du nun berechtigt, 125-ccm-Motorräder mit bis zu 11 kW Leistung zu fahren.

Stand November 2023 gibt es in Berlin keinen expliziten Termin beim Bürgeramt für die Eintragung der B196er Erweiterung. Wenn du dir einen Termin zur Erweiterung Beantragen buchst, wird dir der Mitarbeiter sagen, dass du einen Termin zur Neuausstellung brauchst. Er macht dann aber dennoch die richtigen Schritte. Nach 6-8 Wochen kannst du deinen neuen Führerschein dann beim Bürgeramt abholen. Dein alter Führerschein wird zeitgleich dort vernichtet.

Du brauchst nur ein aktuelles Passbild, die Bescheinigung von uns, deinen aktuellen Ausweis und deinen aktuellen Führerschein.

Kann ich mit B196 im Ausland fahren?

Der B196-Führerscheinzusatz ist derzeit (Stand November 2023) nur in Deutschland gültig. Wenn du mit dieser Erweiterung im Ausland fährst, wird das als Fahren ohne gültigen Führerschein gewertet. In einigen Ländern, wie beispielsweise in Italien, kann dies sogar mit einer Gefängnisstrafe geahndet werden. Daher ist es dringend ratsam, die B196-Erweiterung nicht als Freifahrtschein für Fahrten außerhalb Deutschlands zu betrachten.

Die EU plant aber eine Ausweitung auf das EU-Gebiet.

B196 Motorrad: Was darf ich fahren?

Mit der Führerscheinerweiterung B196 darfst du Leichtkrafträder fahren, die folgende Kriterien erfüllen:

- Hubraum von bis zu 125 cm³
- Motorleistung von maximal 11 kW
- Leistungsgewicht von maximal 0,1 kW/kg

Das schließt also 125er-Motorräder (auch A1-Motorräder genannt) und -Roller ein, solange sie diese Anforderungen erfüllen. Es ist dabei irrelevant, ob das Zweirad einen Schalt- oder Automatikgetriebe hat. Wichtig ist nur, dass du die oben genannten Kriterien einhältst.

Kann ich B196 auf A2 erweitern?

Jein. Du kannst nach der B196-Erweiterung zu einem A2-Führerschein upgraden, aber das erfordert eine vollständige Ausbildung und Prüfung für die Klasse A2.

Die B196-Erweiterung gilt nicht als Vorstufe oder Ersatz für die Anforderungen der A2-Führerscheinklasse. Das bedeutet, du müsstest die Theoriestunden, praktischen Fahrstunden und sowohl die theoretische als auch die praktische Prüfung für die A2-Klasse absolvieren. Die B196-Erweiterung bietet hier keine Abkürzung oder Ermäßigung der Anforderungen. Nach erfolgreichem Abschluss erhältst du dann die Berechtigung, Motorräder mit einer Leistung von bis zu 35 kW zu fahren.

Wie kann ich mit B196 mehr als 15 PS Motorräder fahren?

Mit der Führerscheinerweiterung B196 ist es dir erlaubt, Motorräder mit einer Nennleistung von bis zu 11 kW zu fahren. Bei Verbrennungsmotoren entspricht das in der Regel einer Leistung von bis zu 15 PS. Interessant wird es jedoch bei Elektromotoren: Aufgrund der spezifischen Regelungen zur Nennleistung kann man mit einem Elektromotorrad, das nur 11 kW Nennleistung aufweist, tatsächlich eine deutlich höhere Spitzenleistung erreichen. Das heißt, du könntest mit der B196-Erweiterung elektrische Motorräder mit 50 PS oder sogar mehr fahren, solange die Nennleistung nicht über 11 kW liegt. Dies stellt einen bewussten Schritt der EU dar, um die Elektromobilität zu fördern.

Kann ich 125er fahren mit Autoführerschein?

Ja, in Deutschland kannst du mit einem Autoführerschein der Klasse B und der Zusatzausbildung B196 Leichtkrafträder der Klasse A1 fahren. Das bedeutet, du darfst 125er-Motorräder mit einer maximalen Motorleistung von 11 kW und einem maximalen Hubraum von 125 cm³ steuern. Die B196-Erweiterung erlaubt dir also, ohne eine vollständige Motorradprüfung ablegen zu müssen, 125er zu fahren.

B196 Bescheinigung: Fahren ohne Eintragung möglich?

Nein, du darfst mit der B196-Bescheinigung alleine nicht fahren. Diese Bescheinigung ist lediglich der Nachweis dafür, dass du die erforderliche Schulung absolviert hast. Um auf der Straße fahren zu dürfen, muss die Schlüsselzahl 196 in deinem Führerschein eingetragen sein. Erst dann ist die Führerscheinerweiterung offiziell und du bist berechtigt, Leichtkrafträder der Klasse A1 zu fahren. Es ist also wichtig, die Eintragung bei der zuständigen Führerscheinstelle vornehmen zu lassen.

A1 mit B Führerschein: Wie lange dauert es?

Um Motorräder der Klasse A1 mit dem B-Führerschein fahren zu dürfen, ist eine spezielle Fahrerschulung erforderlich. Diese umfasst sowohl Fahrübungsstunden als auch Theoriestunden. Wenn du in Berlin wohnst, empfehlen wir dir dringend, bereits bei deiner Anmeldung in unserer Fahrschule einen Termin beim Bürgeramt oder beim Landesamt für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten (LaBo) zu buchen. Das ist wichtig, weil sich die Eintragung der Schlüsselzahl 196 in deinem Führerschein sonst um mehrere Monate verzögern kann. Oft ist der nächste Termin ganze 8 Wochen in der Zukunft und die Eintragung kann nochmal 8 Wochen dauern.

Und beachte: Fahren ohne die offizielle Eintragung gilt als Fahren ohne Führerschein und zieht strenge Strafen nach sich.

Motorrad Führerschein ohne Prüfung?

Inhaber*innen eines Autoführerscheins können in Deutschland nach einer zusätzlichen Schulung von mindestens 13,5 Stunden, die theoretische und praktische Inhalte umfasst, die Berechtigung erhalten, Motorräder der Klasse A1 (bis 125 cm³ und 11 kW/15 PS) zu fahren. Hier ist keine zusätzliche Prüfung notwendig, aber die Eintragung in den Führerschein ist erforderlich.